aktuelles-hg1

aktuelles-hg2

Awards 2013
Ein erfolgreiches Jahr

Im Jahr 2012 konzipierte und realisierte die Mönchspfeffer GmbH die Inszenierungen des ’International Dealer Congress’ von Daimler-Benz. Diese Projektarbeit wurde anschließend mehrfach ausgezeichnet. Wir sind stolz auf die Auszeichnungen mit dem EVA Bronze- sowie Publikums-Award.

Das Urteil der Jury: "Die Teilnehmer werden zu Gipfelstürmern mit einem imposanten Basislager in den Schweizer Alpen. Mit einem stimmigen Gesamtkonzept aus Location, Motto und Inszenierung stellt Mercedes seinen Händlern erstmals gemeinsam seine neuen PKWs und Nutzfahrzeuge vor. Dazu bietet Davos, als höchste Stadt Europas, die perfekte Kulisse und verkörpert das Motto "To the Top" perfekt."
FAMAB EVA AWARD

Eine weitere Prämierung erhielt das Projekt durch den traditionsreichen iF communication design award.
IF COMMUNICATION DESIGN AWARD

Schließlich gewann die Mönchspfeffer-Konzeption den Automotive Brand Contest 2013. Wir bedanken uns bei allen mitwirkenden Partnern und Künstlern in dem Wissen, dass dieser Erfolg ohne sie nicht möglich gewesen wäre!

Weitere Informationen

  • Subline Ein erfolgreiches Jahr

IDC 2012 Daimler Benz
Emotionen in den Schweizer Alpen

Für das Stuttgarter Automobil-Unternehmen Daimler Benz konzipierte und  realisierte die Mönchspfeffer GmbH die Künstlerische Inszenierung des ‘International Dealer Congress’ 2012 in Davos.
Die Markeninszenierung als emotionaler Kern des IDC fand auf einer Eisfläche statt, deren Dreh- und Angelpunkt ein begehbarer, 18 Meter breiter LED-Berg war. 
35 internationale Künstler aus den Bereichen Tanz, Akrobatik, Schauspiel, Musik und Gesang bewegten sich in der medialen Designlandschaft von Martina Hirtes, folgten der vielschichtigen Choreografie von Ercument Tunca und führten die Unternehmenssäulen PC und Van zu Musikkompositionen von Bertram Ernst schlussendlich zum Gipfel des Berges. Im Laufe des zweitägigen Kongresses wurden die visuellen sowie akustischen Icons stringent aber dennoch variantenreich eingesetzt und schließlich im gemeinsamen Closing der 3000 Gäste zusammengeführt.

Weitere Informationen

  • Subline Emotionen in den Schweizer Alpen
Seite 2 von 2